Beachturnier 2019 - Die Anmeldung läuft auch hier ...
... einfach auf das Bild klicken!
SuS Oberaden
Abteilung Volleyball & Beachsport
Unsere Mannschaften

Am Sonntag ist es soweit.. für die D2 geht es um die Meisterschaft in der Bezirksklasse 19!!!

Kommt vorbei und unterstützt uns 🏐

Eure Oberrhinos

 

Am 16. März fuhren unsere U20 Mädels beim Heimspiel zwei weitere 2:0 Satz-Siege ein. Der urlaubsbedingt abwesende Coach Jürgen Knossalla, wurde von D2-Kapitänin und U18-Trainerin Laura Freisendorf dabei erfolgreich an der Außenlinie vertreten. Beim Duell der beiden Spieltagsgegner TV Eiche Grüne und TV Lipperode verletzte sich bei Lipperode leider eine Spielerin so stark, dass sie nicht mehr weiter spielen konnte. Auf diesem Weg nochmals beste Genesungswünsche nach Lippstadt.

Erwähnenswert bleiben aus dem 2. Spiel unseres Teams gegen den TV Eiche Grüne aus Iserlohn die sehenswerten Longline-Angriffe von "Universal-Angreiferin" und unserem Geburtstagskind Antonia Block sowie eine grandiose Aufschlagserie gleich zu Beginn des 1. Satzes. Nina Seiler brachte es fertig, gleich 19 Aufschläge zur 18:1 Führung erfolgreich übers Netzt zu bringen. Den Satz konnte das SuS-Team dann anschließend mit 25:1 gewinnen.

Als Tabellenführer geht es dann am 31. März für unsere U20 Mädels zum Tabellenzweiten ins Sauerland nach Meschede gegen den dortigen SSV und im Anschluss noch gegen den TSV Rüthen (8.). Sollte das SuS-Team beide Spiele für sich entscheiden können, winkt hier die Meisterschaft in der BeL14 in "Westfalen Süd" bei der U20. Für die Teilnahme am Bezirkspokal am 5. Mai 2019 ist man bereits jetzt qualifiziert.

U20 Kader vom 16. März 2019
Cilli / Toni / Chanti / Sarah / Pauli / Isabell / Leni / Johanna / Nina und Anna

 
 
 
 

(25:10, 25:18, 25:10)

Sonntag morgen um Viertel vor 9 (Wer zur Hölle denkt sich sowas aus?) machten sich unsere FireFuckers in Richtung Bocholt auf um weitere wichtige 3 Punkte im Kampf um den 2. und evtl. 1. Platz einzufahren.

Gegen das Tabellenschlusslicht, mit nur einem gewonnen Spiel auf der Habenseite, wurde auf allen Position rotiert um ein paar Sachen auszutesten. Meistens souverän, teilweise etwas eingelullt (2. Satz), fertigten unsere Jungs die sehr junge, gegnerische Mannschaft in 50 Minuten ab.

Mit 5 Punkten Vorsprung reicht nun ein Sieg im nächsten Spiel gegen den Vorletzten um sich den Relegationsplatz zu sichern. Sollte widererwarten Tabellenführer TV Mesum noch einmal patzen, wäre sogar noch Tabellenplatz 1 und somit der direkt Aufstieg möglich.

SuS II vs. OSC 01 Hamm 25:23 / 25:10 / 25:15

Beim letzten Heimspiel dieser Saison am vorletzten Spieltag am 9. März hatten sich die SuS-Mädels eigentlich vorgenommen, vor den Augen der eigenen Fans in der heimischen Realschulhalle einen klaren 3-Satz-Sieg gegen den OSC 01 Hamm einzufahren. Beim Stand von 12:19 nahm SuS-Coach Jürgen Knossalla bereits seine 2. Auszeit und beorderte anschließend Chantal Schewzyk zur Stärkung der Abwehr aufs Feld. Der Vorsprung von Hamm wuchs sogar noch auf 23:12 an bevor nach dem Punkt zum 23:13 endlich das Aufschlagrecht wieder zum SuS wechselte.

Laura Freisendorf machte sich auf dem Weg zur Grundlinie und war bereit für ihren 1. Service. Dass die SuS-Kapitänin im Anschluss 12(!) Aufschläge in Folge machen würde, war ihr zu diesem Zeitpunkt natürlich nicht wirklich bewußt ... Die "Oberrhinos" kämpften spätestens nach der 2. Auszeit um JEDEN Ball und brachten den Gegner aus Hamm zur Verzweiflung. Die gegnerische Trainerin versuchte Laura noch durch zwei Auszeiten und diverse Wechsel aus dem Rythmus zu bringen. Aber nach 12 guten Aufschlägen unserer närvenstarken Spielführerin und einigen hart umkämpften Ballwechseln, machten die Hammer Mädels im 1. Satz keinen Punkt mehr.

Im 2. und 3. Satz diktierten unsere Mädels das Geschen nach Belieben und führten im 3. und letzten Satz bereits 16:2, bevor SuS-Trainer Jürgen alle 10 Spielerinnen abwechselnd aufs Feld schicken konnte. Als zum Ende des 3. Satze das Wechselkontigent positionsgerecht nahezu erschöpft war, ging Universalspielerin Antonia Block noch für die letzten Punkte ins Zuspiel und löste dabei "Cilli" Schulze ab. Antonia war es dann auch, die nach nur 59 Minuten erfolgreich zum Matchball aufschlug.

Nun geht unser Damen-Team #2 am 24. März in und gegen Kaiserau mit breiter Brust und 2 Punkten Vorsprung in den Sasionfinal-Krimi um die Tabellenplätze 1 bis 3. Ebenfalls mit von der Partie werden dann im Folgespiel die Teams von Werne (3.) und Geseke (4.) sein, die gemeinsam mit dem Soester TV und unseren "Oberrhinos" die ersten 3 Plätze am Saisonende in der BK-19 unter sich aus machen werden.

Den ersten Damen des SuS fehlten in dem wichtigen Spiel gegen den Lüner SV gleich 4 Spielerinnen plus Trainer. Glücklicherweise hatte unsere zweite Damen spielfrei und Anna, Laura und Cilli hatten sich bereit erklärt die ersten Damen zu unterstützen. Bereits das zweite mal in dieser Saison übernahm der Ex-Trainer der D1, Marco Füllner, den Job neben dem Feld! Dafür vorab schon einmal ein großes Dankeschön an alle, die ausgeholfen und somit den Sieg geholt haben👍🏻


Bereits vorgewarnt vor der großen und starken Außenangreiferin von Lünen gingen die Damen motiviert in das Spiel. Der Start in das Spiel war allerdings alles andere als optimal aus Sicht des SuS. Sehr deutlich mit 13:25 wurde der 1. Satz verloren. Im zweiten Satz wurde um jeden Punkt gekämpft, doch über ein 21:25 kamen die SuS Damen erneut nicht hinaus. Mit dem Rücken zur Wand entwickelte sich ab dem 3. Satz ein völlig anderes Spiel und die SuS Damen zeigten ihr Können, was Lünen immer wieder zur Verzweiflung brachte. Über eine gute Annahme und Abwehr konnten die Zuspieler alle Angreiferinnen in Szene setzten. Diese wiederum spielten sehr variabel mit festen Angriffen, aber zwischendurch auch immer wieder gezielten Bällen. Besonders hervorzuheben sind die schönen Bälle von Marina über die Mittelblockerposition. Somit ging dieser Satz mit 25:16 deutlich an den SuS. Der 4. Satz startete durch eine schöne Aufschlagserie von Sarah F. ebenfalls sehr gut und die SuS Damen lagen schnell mit 8:1 in Führung. Doch Mitte des Satzes gab es ein Tief sodass der Satz zum Ende hin noch einmal spannend wurde. Mit dem festen Glauben und dem Rückenwind aus dem vorherigen Satz behielt die erste Damenmannschaft die Nerven und gleichte zum 2:2 Satzstand aus.


Also musste mal wieder der 5. Satz die Entscheidung bringen. Mit dem Siegeswillen gingen die SuS Damen in den Entscheidungssatz. Schnell spielte man sich eine 10:3 Führung hinaus. Doch Lünen hielt dagegen und versuchte mit schönen Angriffen zurück in das Spiel zu kommen. Nach zwei Stunden Spieldauer endetet der 5. Satz mit 15:10 für den SuS.

Die Freude und zugleich Erleichterung über die 2 wichtigen gewonnenen Punkte war bei den Damen vom SuS groß. Mit dem Elan gehen die Damen am kommenden Wochenende in das nächste entscheidene Spiel gegen die Abstiegsrelegation beim TuS Herten.