Beachturnier 2019 - Die Anmeldung läuft auch hier ...
... einfach auf das Bild klicken!
SuS Oberaden
Abteilung Volleyball & Beachsport
Unsere Mannschaften

Damen #2 Team ist "Herbstmeister" in der Bezirksklassen-Staffel 19

Am Samstag (15.12.) traf unsere Zweitvertretung beim Auswärtsspiel auf den Tabellenvorletzen vom OSC 01 Hamm. Nach gutem ersten Satz (25:7) nahmen unsere Mädels den Gegner etwas auf die leichte Schulter und "verschenkten" den 2. Satz mit 24:26 an die Spielerinnen aus Hamm. Nach kurzer Besinnung auf die mögliche Herbstmeisterschaft in der BK-19 ging das Team wieder etwas konzentrierter aufs Feld und gewann die Sätze 3 und 4 ähnlich klar wie den 1. Satz mit 25:10 und 25:15. Zu erwähnen bleibt die starke Aufschlagserie von Chantal Schewzyk im ersten Satz mit ganzen 17x Aufschlägen in Folge. Unsere etatmäßige Libera "Chanti" spielte aufgrund des kleinen Kaders von nur 8 Spielerinnen am Samstag als Außenangreiferin und schlug so erfolgreich bis zum 24:7 auf, bis nach einem gegnerischen Punkt Antonia Block zum Satzgewinn aufschlagen durfte.

Im Anschluss an diese Begegnung verlor der bisherige Verfolger vom TV Werne sein Spiel glatt in 3 Sätzen gegen den TV Kaiserau. Daher geht unser Team um Kapitänin Laura Freisendorf nun mit einem 3-Punkte-Vorsprung in die kurze Winterpause, bevor am 19. Januar 2019 im Heimspiel gegen das Team aus Kaiserau (3.) das letzte Vorrundenspiel als echtes "Spitzenspiel" ansteht.

"In unserer Staffel kann mindestens bis zum Tabellenplatz Nr. 4, jeder jeden schlagen," so SuS-Trainer Jürgen Knossalla. "Teams wie Geseke und Kaiserau rollen nach etwas holprigem Saisonstart so langsam das Feld von hinten auf und halten die Spannung in der Liga hoch", so der D2-Coach.

Als Herbstmeister verabschieden sich nun in die knapp 3-wöchige Trainingspause im winterlichen Gewand (v.l.n.r.):
Laura / Toni / Jacky / Cilli / Doreen / Sarah / Anna / Jasmin / Pauli / Chanti und Nina

Am Samstag (08.12.) kam es zum erwarteten "Duell auf Augenhöhe" in unserer heimischen Römerberghalle in der Begegnung unserer U20-Damen gegen den Tabellenführer vom SSV Meschede. In einem spannenden Spiel gegen den bisher stärksten Gegner dieser Jugend-Staffel gewannen die SuS-Mädels mit 2:1 Sätzen. Nachdem im Anschluss die Mannschaft aus Meschede wie auch unser Team die Partie gegen den jeweils zweiten Spieltagsgegner vom TSV Rüthen mit je 2:0 Sätzen gewinnen konnte, führen unsere U20 Damen die Tabelle nun mit zwei Punkten Vorsprung an. Nun gilt es bis zum Saisonende am 31. März 2019 soviele Punkte einzufahren wie möglich, damit es am letzten Spieltag beim Rückspiel im Sauerland gegen das Team aus Meschede zum alles entscheidenden Showdown um den Meistertitel in der BeL-Staffel 14 in der Region "Westfalen-Süd" kommt.

Mit einem Heimspiel ist unser jüngster Nachwuchs (9-11 Jahre) heute endlich in ihre erste Ligasaison gestartet. Mit viel Spaß und Motivation waren alle 7 Spielerinnen und Spieler mit an Bord. Im 3 gegen 3 zeigten sie ihre im letzten Jahr nach und nach erlernten Grundfähigkeiten des Volleyballspiels.
Der erste Satz gegen die Mädchen vom Soester TV konnte direkt gewonnen werden. Doch nachdem der zweite Satz an Soest ging, mussten sich unsere Kids ganz knapp im dritten Entscheidungssatz mit 13:15 geschlagen geben.
Im zweiten Spiel des Tages ging es gegen die Jungs vom EVC Massen. Da zeigte sich schnell, dass die Massener Jungs schon etwas mehr Erfahrung als die Jüngsten Oberadener auf dem Feld besitzen. Mit 11:25 und 16:25 ging der Sieg an Massen, die damit den Jugendspieltag als doppelter Gewinner verlassen haben.
Insgesamt war es eine gute Vorstellung des jüngsten Nachwuchses der SuS Volleyballer. Mit der neu gewonnenen Erfahrung, wie so ein Spieltag abläuft, greifen die Jungs und Mädels im Februar erneut an. Zwischendurch wird weiter fleißig trainiert, damit am nächsten Spieltag auch der erste Sieg auf dem SUS Konto der Jüngsten steht.

(3:0 , 25:12, 25:19, 25:11)

Vergangenes Wochenende spielten die FireFuckers gegen die sehr junge Truppe des TuB Bocholt vor heimischer Kulisse. Die Jungs des TuB stellten dabei kein Problem für unsere 1. Herren dar, die die im Schnitt 15 Jährigen nach 54 Minuten wieder nach Hause schickten.

Für die FireFuckers bedeutet das Platz 2 in der LL7 den sie am 16.12 gegen Schlusslicht Gelsenkirchen in die Winterpause bringen wollen.

Unsere Zweitvertretung musste am letzten Samstag in Werne gegen den Soester TV II antreten und wollte mit einem Sieg die Tabellenführung vor dem Verfolger vom TV Werne II verteidigen. Nach dem man den ersten Satz mit nur 8 (!) eigenen Punkten verlor, glaubten in der Halle vermutlich weder Spielerinnen noch die mitgereisten Anhänger des Teams an einen möglichen Sieg gegen einen stark spielenden Gegner aus Ostwestfalen. Noch am Vorabend unterlagen unsere 2. Damen (bekanntlicherweise) ja nur sehr knapp mit 2:3 Sätzen im Kreispokalhalbfinale unseren eigenen Landesliga-Damen und sollten jetzt etwa "über Nacht" das Volleyballspielen verlernt haben, fragte sich Coach Jürgen.
NEIN ..., denn es ging nach diesem 1. Satz ein Ruck durch die Mannschaft und wie ausgewechselt ging das Team um Kapitänin Laura Freisendorf in nahezu gleicher Aufstellung wieder auf`s Feld und trat anschließend mindestens drei Beweise an:
1. Es lohnt sich immer bis zum Ende des Spiels zu kämpfen, auch wenn zu Beginn nahezu gar nichts funktioniert(e).
2. Man kann ein Volleyball-Spiel auch gewinnen, wenn man am Ende weniger (Ball-) Punkte hat als der Gegner! Man muss diese nur in den einzelnen Sätzen richtig verteilen. (85:91)
3. Es gibt ihn doch, den Krimi in nur 4 statt 5 Sätzen.
"Die Mannschaft hat heute eine tolle Moral bewiesen und wollte auf gar keinen Fall in der Halle und vor den Augen des Verfolgers aus Werne die Tabellenführung abgeben. Als es am Ende des 4. Satzes beim Spielstand von 24:24 darum ging mit einem, zwei oder gar drei Punkten nach Hause zu fahren, wirkte das SuS-Team etwas entschlossener als der Gegner und hatte das Glück auch ein wenig erzwungen," so Trainer Jürgen Knossalla.

SuS Oberaden II vs. Soester TV II
8:25 / 25:21 / 25:20 / 27:25

SuS-Kader vom 01.12.2018
Cilli / Chanti / Toni / Pauli / Jasmin / Doreen / Sarah / Anna / Jacky sowie Laura

Nun geht es darum am 15. Dezember d. J. um 15:00 Uhr beim OSC 01 Hamm gegen den Gastgeber einen möglichen Sieg einzufahren, um in der kurzen Pause im Volleyball zum Jahreswechsel auch auf dem 1. Platz in der Tabelle zu überwintern.