Newsbeiträge

GSV Fröndenberg vs. SuS Oberaden Damen 3

2:3 ( 25:13; 25:19; 20:25; 21:25; 7:15)

Als Spitzenreiterinnen traten die Mädels am letzten Samstag selbstbewusst gegen die vorletzte Mannschaft der Tabelle ins Spiel. Schnell musste aber festgestellt werden, dass die Gegner stärker waren , als erwartet und, dass dies kein Selbstläufer werden würde; der erste Satz war schnell verloren. Im Zweiten lief das Ganze dann schon besser, aber durch eigene Fehler wurde auch hier nicht genügend gepunktet.
In den nächsten Sätzen zeigten die Damen allerdings was sie können, sodass das, für sie, erste Fünfsatzspiel der Saison zustande kam.
In den letzen zwei Sätzen und nach dem Sieg herrschte dem Spielverlauf entsprechend gute Stimmung.
Erkämpfte Punkte sind schöner als erspielte.

Nun bereiten sich die Mädels auf den nächsten Gegner vor, denn das Ziel ist, nach wie vor, der Aufstieg!

Keine weiteren Punkte für die Damen 2

Am Samstag traten die Oberrhinos vor heimischer Kulisse an. Mit Jacky Stützer, Chantal Schewzyk und Antonia Block fehlten der Mannschaft jedoch drei starke Spielerinnen in der Startaufstellung, wodurch es den Mädels sichtlich schwer fiel, in das Spiel zu finden. Nachdem somit der erste Satz deutlich mit 12:25 an die Gegner ging, rüttelte sich die Damen 2 wach und erkämpfte sich von Satz zu Satz einen immer kleineren Rückstand zum Gegner (17:25 ; 20:25). Dafür sorgten vor allem auch die zur Unterstützung mitgereisten Spielerinnen aus unserer Damen 3. Danke dafür!!! Leider fehlten am Ende die entscheidenden Punkte und das Spiel ging 0:3 an die Mannschaft vom SV Lüttringen, die sich so vorerst wieder den 1. Platz in der Tabelle sichert.

Wir danken allen Spielerinnen aus der Damen 3 für eure Hilfe und freuen uns, wenigstens unseren Herren 1 sowie unseren Nachbarn aus Weddinghofen zum 3-Punkte-Sieg gratulieren zu können!

Nachdem jetzt wieder zwei spielfreie Wochenenden anstehen, freuen wir uns darauf, am 07.12. auf den Hammer SportClub treffen zu dürfen.

Am vergangenen Sonntag ging es für die Herren 2 mit einer Rekordkaderstärke von 10 Spielern zum dritten Saisonspiel gegen den TV Asseln. Lediglich Patrick Scholze musste verletzungsbedingt passen. Somit mussten wir auf der Position des Dias etwas rotieren. Wie schon in den vergangenen Partien hatten die startenden 6 Oberadener Spieler auch hier wieder ihre Schwierigkeiten ins Spiel zu finden. Ganz im Gegensatz zum Gegner, der schließlich im ersten Satz auch nur wenig Mühe hatte, diesen mit 21 : 6 und bereits nach 7 Minuten für sich zu entscheiden. Auch hier gab es, wie in den ersten Spielen, dann aber auch ab dem zweiten Satz immer mehr Lichtblicke auf Oberadener Seite zu notieren. So kamen nach gelungenen Annahmen einige gute Spielzüge mit erfolgreichem Abschluss zu Stande. Somit fanden die, doch an sich sehr durchschlagskräftigen, Asselner Angreifer immer öfter ihren Meister im Oberadener Block. Speziell Jan Timmermann, der ohnehin einen blendenden Tag erwischte, und Finn Neubert stachen dabei mit ihrem Doppelblock hervor. Schlussendlich ging leider auch dieser Satz zu 15 verloren. Den dritten Satz konnte die Herren 2 des SuS schließlich sehr lang offen halten. Der Gegner baute etwas ab und wurde durch solide Blocks und mutige Angriffe zu vielen Fehlern gezwungen. Bis zum Stand von 19 : 17 für den TV Asseln war der dritte Satz sehr umkämpft. Erst mit einem Schlussspurt konnte sich die Heimmannschaft letztendlich absetzen um auch diesen Satz zu 19 zu gewinnen und somit auch verdientermaßen das Spiel für sich entscheiden zu können.
Sollte sich die positive Entwicklung der 2. Mannschaft des SuS fortsetzen, so wird man zumindest auf den ersten Satzgewinn nicht mehr lange warten müssen. Der nächste Gegner im Heimspiel am 07.12. ist der TV Hörde III worauf sich die Herren 2 schon sehr freut.

 

Keine weiteren Punkte für die Damen 2

Am Samstag traten die Oberrhinos vor heimischer Kulisse an. Mit Jacky Stützer, Chantal Schewzyk und Antonia Block fehlten der Mannschaft jedoch drei starke Spielerinnen in der Startaufstellung, wodurch es den Mädels sichtlich schwer fiel, in das Spiel zu finden. Nachdem somit der erste Satz deutlich mit 12:25 an die Gegner ging, rüttelte sich die Damen 2 wach und erkämpfte sich von Satz zu Satz einen immer kleineren Rückstand zum Gegner (17:25 ; 20:25). Dafür sorgten vor allem auch die zur Unterstützung mitgereisten Spielerinnen aus unserer Damen 3. Danke dafür!!! Leider fehlten am Ende die entscheidenden Punkte und das Spiel ging 0:3 an die Mannschaft vom SV Lüttringen, die sich so vorerst wieder den 1. Platz in der Tabelle sichert.

Wir danken allen Spielerinnen aus der Damen 3 für eure Hilfe und freuen uns, wenigstens unseren Herren 1 sowie unseren Nachbarn aus Weddinghofen zum 3-Punkte-Sieg gratulieren zu können!

Nachdem jetzt wieder zwei spielfreie Wochenenden anstehen, freuen wir uns darauf, am 07.12. auf den Hammer SportClub treffen zu dürfen.

Doch zuerst werden wir gemeinsam ab 13:30 Uhr in der Overberger Sporthalle unsere Herren 1 anfeuern, bevor es dann ab 16:00 Uhr auch für die Damen 2 heißt: Weiter Punkten!

Im Anschluss an diese Begegnung begrüßen wir dann noch unsere Nachbarn und Mitstreiter in der Bezirksliga, die Mannschaft vom TuS Weddinghofen.

Wir wünschen allen Mannschaften ein spannendes Spiel und hoffen natürlich auf Eure lautstarke Unterstützung. Für Eure Verpflegung ist selbstverständlich wie immer gesorgt.
Bis morgen!