Trainingsbetrieb unter COVID-19 Schutzmaßnahmen wieder aufgenommen
Für weitere Informationen, folgt bitte dem Link im Menü oder klickt auf dieses Bild.
Unsere Mannschaften

Damen 1 siegt glücklich im Derby gegen den TuS Weddinghofen!

3:0 (25:20, 25:22, 25:17)

Heimspiel, Derby, ... alles war für ein Spitzenspieler voller Emotionen angerichtet. Die Oberadenerinnen verschliefen das Spiel allerdings komplett. Bereits zu Spielbeginn schien wenig zusammen zu laufen. Viele Aufschlagfehler, zu wenig Absprache in Angriff und Abwehr brachten viele Geschenke für den Gegner. Damit lag die Damen 1 bereits Mitte des ersten Satzes mit 5 Punkten zurück. Diese konnten durch ein paar schlau gespielte Bälle dann doch noch aufgeholt und der Satz zugunsten des Oberadener Teams gedreht werden. Gewarnt von dem ersten knappen Satz wollte man in Satz zwei mit ein paar personellen Veränderungen noch einmal neu starten. Doch auch dieser Satz lief bis zu einem Stand von 12:20 für den TuS Weddinghofen an den Damen aus Oberaden vorbei. Erst als unser Youngster Nina Seiler zum Aufschlag ging und einige schöne direkte Punkte erzielte steigerte sich die Stimmung und damit auch die Leistung auf dem Feld. Neben den guten Aufschlägen war auf einmal auch der Block deutlich effizienter als zuvor. Eine an dem Tag gut aufgelegte Claudia Scholten blockte gleich fünf Bälle hintereinander, sodass der Punkterückstand verringert und am Ende sogar in ein 25:22 gedreht werden konnte.
Mit dem Rückenwind der furiosen Aufholjagd zum Ende des zweiten Satzes startete das Spiel in Satz 3 gegen einen an dem Tag sehr gut aufgelegten Gegner aus Weddinghofen ausgeglichen, bis erneut Nina Seiler zum Aufschlag kam und den Satz mit 10 Aufschlägen in Folge beendete.
Am Ende landen die drei Punkte auf dem Konto der Oberadener Damen. Damit bleibt die erste Damen auch vier Spieltage vor Schluss ungeschlagen.

Ein Dank an alle Zuschauer, die am Samstag den Weg in die Realschule gefunden haben und unsere Damen unterstützt haben!