SuS Oberaden
Abteilung Volleyball & Beachsport
Unsere Mannschaften

Unsere Zweitvertretung musste am letzten Samstag in Werne gegen den Soester TV II antreten und wollte mit einem Sieg die Tabellenführung vor dem Verfolger vom TV Werne II verteidigen. Nach dem man den ersten Satz mit nur 8 (!) eigenen Punkten verlor, glaubten in der Halle vermutlich weder Spielerinnen noch die mitgereisten Anhänger des Teams an einen möglichen Sieg gegen einen stark spielenden Gegner aus Ostwestfalen. Noch am Vorabend unterlagen unsere 2. Damen (bekanntlicherweise) ja nur sehr knapp mit 2:3 Sätzen im Kreispokalhalbfinale unseren eigenen Landesliga-Damen und sollten jetzt etwa "über Nacht" das Volleyballspielen verlernt haben, fragte sich Coach Jürgen.
NEIN ..., denn es ging nach diesem 1. Satz ein Ruck durch die Mannschaft und wie ausgewechselt ging das Team um Kapitänin Laura Freisendorf in nahezu gleicher Aufstellung wieder auf`s Feld und trat anschließend mindestens drei Beweise an:
1. Es lohnt sich immer bis zum Ende des Spiels zu kämpfen, auch wenn zu Beginn nahezu gar nichts funktioniert(e).
2. Man kann ein Volleyball-Spiel auch gewinnen, wenn man am Ende weniger (Ball-) Punkte hat als der Gegner! Man muss diese nur in den einzelnen Sätzen richtig verteilen. (85:91)
3. Es gibt ihn doch, den Krimi in nur 4 statt 5 Sätzen.
"Die Mannschaft hat heute eine tolle Moral bewiesen und wollte auf gar keinen Fall in der Halle und vor den Augen des Verfolgers aus Werne die Tabellenführung abgeben. Als es am Ende des 4. Satzes beim Spielstand von 24:24 darum ging mit einem, zwei oder gar drei Punkten nach Hause zu fahren, wirkte das SuS-Team etwas entschlossener als der Gegner und hatte das Glück auch ein wenig erzwungen," so Trainer Jürgen Knossalla.

SuS Oberaden II vs. Soester TV II
8:25 / 25:21 / 25:20 / 27:25

SuS-Kader vom 01.12.2018
Cilli / Chanti / Toni / Pauli / Jasmin / Doreen / Sarah / Anna / Jacky sowie Laura

Nun geht es darum am 15. Dezember d. J. um 15:00 Uhr beim OSC 01 Hamm gegen den Gastgeber einen möglichen Sieg einzufahren, um in der kurzen Pause im Volleyball zum Jahreswechsel auch auf dem 1. Platz in der Tabelle zu überwintern.