SuS Oberaden
Abteilung Volleyball & Beachsport
Unsere Mannschaften

Die Zeichen zum Start der Rückrunde standen für die Damen 1 nicht besonders gut. Aufgrund von beruflichen und gesundheitlichen Verhinderungen reiste die Damen 1 mit lediglich acht Spielerinnen nach Herten. Nun hieß es für Trainer Marco Kopp auf den unterschiedlichen Positionen zu zaubern. So spielten vier Spielerinnen auf für sie ungewohnten Positionen. Lena ersetzte die Mittelblockerposition, Yeliz verstärkte die Diagonalposition, Janny griff über die Außenposition an und Sara verstärkte die Abwehr erneut als Libera.
Die Damen 1 startete sehr stark in den ersten Satz des Spiels. Durch gute Aufschläge konnte man Olfen gut unter Druck setzen und eine starke Abwehr ermöglichte Sarah ein optimales Zuspiel. Die flexiblen Angriffe und guten Aufschläge im ersten Satz waren der Schlüssel zu einem deutlichen Sieg. Vorallem Marina und Janny konnten im Angriff viele direkte Punkte sammeln.
Was alles im ersten Satz gut lief, lief in Satz 2 und 3 schief. Die Annahme kam nicht ans Netz und Angriffe konnten nicht im Feld untergebracht werden. Zeitweise liefen die Damen einem Rückstand von 12 Punkten hinterher. Positiv festzuhalten ist aber, dass die Damen 1 sich immer wieder gefangen hat und jeweils die hohen Rückstände verkürzen konnte. Zum Ende des dritten Satzes und in Satz 4 bäumten sich die Damen 1 nochmal auf, um in den Tiebreak zu kommen. Es war ein Kampf auf Augenhöhe und beide Teams schenkten sich nichts. Sara fiel aufgrund einer Handverletzung im vierten Satz aus, sodass ohne Libera weitergespielt werden musste. Marina und Lena hatten einige gute Blockaktionen im vierten Satz, welche dennoch nicht ausreichend waren um Satz 4 nach Oberaden zu holen. Somit gewann Olfen Satz 4 knapp mit 23:25.

Nächste Woche spielen die Damen 1 gegen den TV Datteln. Es müssen nun dringend Punkte her, damit der Abstand zum Relegationsplatz wieder vergrößert wird.