SuS Oberaden
Abteilung Volleyball & Beachsport
Unsere Mannschaften

3:2 (17:25, 25:13, 25:21, 16:25, 15:13)

Motiviert und mit vollständigem Kader traten die Oberadender Damen gegen den Nachbarn aus Lünen an. Für beide Teams auch ein wichtiges Spiel mit Blick auf die Tabelle. Beide Mannschaften standen mit 3 Siegen aus 5 Spielen sowie 8 Punkten auf Platz 4 und 5 im Mittelfeld der Tabelle.
Den Start in das Spiel haben die SuS Damen allerdings verschlafen. Viele Unkonzentriertheiten in allen Spielbereichen bedeutete den ersten Satzverlust. Wachgerüttelt starteten die Damen aus Oberaden dann in den zweiten Satz und konnten sich früh durch eine schöne Aufschlagserien von Sarah Feige, welche sie im gleichen Satz noch einmal wiederholen konnte, einen Vorsprung erarbeiten. Konzentriert und mit sehr variablem Angriffsspiel konnte dieser Satz deutlich gewonnen werden. Der dritte Satz verlief dann ausgeglichener bis zum Stand von 19:18. Dort kam Ilona Raschin zum Aufschlag und machte mit druckvollen Aufschlägen den Sack zu. Eigentlich hätten die SuS Damen mit Rückenwind durch den 2:1 Satzstand in den Vierten Satz gehen können. Doch genau das Gegenteil passierte. Es wurde einen Gang zurück geschaltet, man hat Lünen Spielen lassen und selbst zu viele Eigenfehler produziert. Dennoch war der Satz lange ausgeglichen, doch durch eine in dieser Phase sehr fehleranfällige Annahme zog Lünen davon und konnte den Satzstand ausgleichen. Der Entscheidungssatz war, nach bereits 90 gespielten Minuten, eine Aufgabe des Willens. Beide Mannschaften kämpften Punkt für Punkt. Am Ende hatten die SuS Damen das glücklichere Händchen und konnten den Satz mit 15:13 und damit das Spiel für sich entscheiden.
Zu verbuchen ist dieses Spiel unter dem Motto Arbeitssieg. Schön ist anders, aber auch solche Spiele gehören dazu und müssen erst einmal gewonnen werden. Somit können 2 weitere wichtige Punkte auf dem Habenkonto gegen den Abstieg verbucht werden.